Kontakt +49 (0)171 7731074

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen

Allen Dienstleistungen liegen die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu Grunde.

Mit der Buchung eines Seminares erkennt der Teilnehmer diese an.

1. Seminarbuchung und -teilnahme
2. Stornierung - Buchungsrücktritt
3. Zahlungsmodalitäten
4. Haftung
5. Ausrüstung/Kleidung
6. Witterung
7. Anzuwendendes Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand

1. Die Buchung des Seminars kann sowohl schriftlich (per Post/Fax/eMail) oder auch telefonisch erfolgen.

1.1 Buchung per eMail
Senden Sie uns Ihre Buchung einfach per eMail an: info@waldwelt.com.

1.2 Buchung per Telefax
Ihre schriftliche Buchung per Telefax erreicht uns unter der Telefaxnummer +49/9964/60007.

1.3 Kursorder per Telefon
Telefonisch erreichen Sie uns unter der Telefonnumer +49/9964/60006 oder +49/171/7731074.

1.4 Klassisch per Post
Sie können sich natürlich auch auf dem Postweg an uns wenden. Bitte senden Sie Ihre Buchung an:

Unsere Adresse:

waldwelt
Wolfgang Tremmel
Hinterascha 1
93427 Rattiszell

----------------------------------------------------------------

2. Stornierung

Bitte beachten Sie, dass eine Seminarbuchung verbindlich ist und wir aus organisatorischen Gründen
kurzfristige Stornierungen und Rücktritte mit einer entsprechenden Stornogebühr belegen müssen.

2.1 Stornofristen/Stornogebühren

bei Stornierung bis 4 Wochen vor Seminarbeginn:
die Hälfte der Kursgebühren

bei Stornierung bis 2 Wochen vor Seminarbeginn:
fallen die vollen Kursgebühren an

2.2 Kursabsage von Seiten des Veranstalter

Höhere Gewalt und Krankheit des Veranstalters berechtigen diesen den jeweiligen Kurs abzusagen. In diesem Falle werden die Kursgebühren in vollem Umfang zurückerstattet.

----------------------------------------------------------------

3. Zahlung

3.1 Die Bezahlung der Kursgebühren ist per überweisung, Scheck oder in Bar möglich.
Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Rechnung, die zugleich als Auftragsbestätigung
gilt. Zahlungsziel ist 2 Wochen vor Seminarbeginn.

----------------------------------------------------------------

4. Haftung

4.1 Der Veranstalter kann keine Haftung für Unfälle oder unvorhersehbare Ereignisse übernehmen. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich zum sorgsamen Umgang mit sich, den Gerätschaften, seinen Mitkursteilnehmern und der Natur. Für Haftpflicht- und Unfallversicherung ist von seiten des Teilnehmers Sorge zu tragen.

Bei minderjährigen Kursteilnehmern wird das Einverständnis der Erziehungsberechtigten vorausgesetzt.

Der Veranstalter geht davon aus, dass den Kursteilnehmern der Umgang mit Werkzeugen und Maschinen geläufig ist.
Es finden keine weiteren Einweisungen an diesen statt. Sollte ein Kursteilnehmer Fragen über den sicheren Umgang
mit den verwendeten Maschinen oder Geräten im Hinblick auf Sicherheitvorschriften oder Handhabung haben, so sind diese dem Veranstalter vor Kursbeginn mitzuteilen.

Die geltenden Unfallverhütungsvorschriften liegen am Seminarort zur Einsicht bereit.

Schadensersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen, sofern nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt und der Vertrag bleibt für beide Teile wirksam. Die Vertragspartner sind verpflichtet, eine neue Bestimmung zu vereinbaren, die den mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten Zwecken am nächsten kommt

----------------------------------------------------------------

5. Ausrüstung/Kleidung

5.1 Persönliche Kleidung wie z.B. festes Schuhwerk, Regenbekleidung, Gummistiefel, persönliche Utensilien
ist vom Kursteilnehmer selbst zu stellen und der jeweiligen Jahreszeit entsprechend, anzupassen.

5.2 Der Veranstalter stellt alle erforderlichen Maschinen und Geräte, Materialien sowie spezielle Schutzausrüstung:
Schnittschutzhosen, Helme, Arbeitshandschuhe.

----------------------------------------------------------------

6. Witterung

6.1 Die Kurse werden auch bei ungünstiger Witterung durchgeführt.

6.2 Höhere Gewalt (siehe Punkt 2.2)

----------------------------------------------------------------

7. Anzuwendendes Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand

7.1 Anzuwendendes Recht
Für die gesamte Geschäftsbeziehung gilt ausschliesslich deutsches Recht.

7.2 Erfüllungsort
Erfüllungsort ist Seminarort. Im Allgemeinen 94327 Rattiszell.

7.3 Gerichtsstand
Für den Fall, der hoffentlich nie eintritt, wird bei gerichtlichen Auseinandersetzungen
94315 Straubing als Gerichtsstand vereinbart.

© 2017 Waldwelt